tekom-Jahrestagung 2018 endet mit Besucherrekord

Der Fachverband tekom vermeldet zu seiner diesjährigen Jahrestagung in Stuttgart rund 4.600 Besucher – so viele wie noch nie. Damit ging die Tagung 2018 als eine der erfolgreichsten zu Ende, die der Fachverband in seiner 40-jährigen Historie bisher veranstaltet hat.

Bereits zum fünften Mal fand die tekom-Jahrestagung auf der Messe Stuttgart im dortigen ICS Internationalen Congresscenters statt. Dabei zeigte sich in diesem Jahr einmal mehr, wie sich die Technische Dokumentation weiterentwickelt hat. Lag vor Jahren der Schwerpunkt auf gedruckten Gebrauchs- und Betriebsanleitungen oder auch Teilekatalogen, geht es heute verstärkt um mobile Dokumentation auf Smartphones und Tablets, intelligenter Information angereichert mit Metadaten sowie Augmented und Virtual Reality zur besseren Darstellung komplexer Maschinen und Anlagen.

Die tekom hat den Trend zur Digitalisierung von Produktinformationen erkannt und unterstützt ihn mit „iiRDS – Intelligent Information Request and Delivery Standard“. Mit Hilfe des Standards lassen sich intelligente Informationen unabhängig von einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Hersteller bereitstellen. In einem eigenen Veranstaltungsformat, dem „iiRDS Café“, zeigten Anbieter, wie sich iiRDS anwenden lässt und welche technischen Lösungen der Markt bereits bietet.

Der Standard war auch Thema auf der tekom-Messe. Hier präsentieren insgesamt 140 Unternehmen aus 23 Nationen Dienstleistungen und Softwareneuheiten. Die Schwerpunkte der Ausstellerangebote lagen auf Autorensystemen, Katalogerstellung, Lokalisierung und Übersetzung, Projektmanagement, Publishing-Lösungen, Redaktions-/Content-Management-Systemen, Risikomanagement, Technischer Illustration und Terminologiemanagement.

Die Jahrestagung 2019 findet vom 12. bis 14. November ebenfalls im ICS auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Zuvor veranstaltet die tekom ihre Frühjahrstagung: 21. bis 22. März im Austria Center Vienna, Wien.

www.tekom.de

Zurück