Lessons Learned

Erfahren Sie, wie Sie die Anforderungen bewältigen können, die mit der Erstellung mehrsprachiger Dokumente verbunden sind! Anbieter und Anwender vermitteln Ihnen, wie durchgängiges Product Information Management realisierbar ist, das alle relevanten Abteilungen im Unternehmen einbezieht. Sie berichten über ihre Erfahrungen mit Konzepten in der Praxis.


Änderung der Medizinprodukterichtlinie: doctima prüft Konformität der Software-Dokumentation

Auf Softwareentwickler, die an einem Programm zur Patientenverwaltung mit nützlichen Features wie einer Allergie-Warnfunktion oder einer Vorschlagsliste für die Medikation arbeiten, wartet neuer bürokratischer Aufwand: Ab dem 21. März 2010 wird ihre Software rechtlich zum Medizinprodukt. An diesem Tag tritt EU-weit die Änderung der Medizinprodukterichtlinie (Medical Device Directive - MDD) 2007/47/EG in Kraft. Bisher galt Software nur dann als Medizinprodukt, wenn sie direkt für das Funktionieren eines medizinischen Geräts verantwortlich war. Mit Inkrafttreten der geänderten Richtlinie müssen Softwarehersteller nun für jede Software, die medizinischen Zwecken dient, deren MDD-Konformität nachweisen.

Weiterlesen …

„Wir konnten sofort produktiv arbeiten“ - Redaktionssystem Cosima go! im Einsatz bei ProMinent

Während vor der Einführung des Redaktionssystems die Erstellung einer technischen Dokumentation bis zu einem halben Jahr dauerte, ist diese Zeitspanne heute bei der ProMinent Dosiertechnik GmbH auf wenige Wochen geschrumpft. Die Anleitung ist normen- und richtlinienkonform, so dass der international tätige Hersteller für Fluid-Dosiertechnik, nicht nur rechtlich auf der sicheren Seite ist, sondern auch viel Zeit und damit Kosten spart.

Weiterlesen …

Mehrsprachigkeit effizient meistern

Immer mehr Banken weiten ihre Aktivitäten international aus und erschließen zusätzliche Länder. Damit steigen auch die Anforderungen an die Erstellung mehrsprachiger Dokumente. Geeignete Softwarelösungen unterstützen das Übersetzungsmanagement maßgeblich – auch und gerade, wenn die Übersetzungen an externe Dienstleister vergeben werden.

Weiterlesen …

Nutzfahrzeug-Spezialist setzt auf Stammdaten-Tool von Stibo Systems

Die Christian Winkler GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Stuttgart hat sich für die Produktinformationsmanagement (PIM)-Plattform Step von Stibo Systems entschieden. Sie will hiermit das Stammdaten-Management zentral steuern. Mit Step sollen die Datenqualität erhöht und der Zugriff auf die Daten deutlich vereinfacht werden. Winkler will seine führende Marktposition dauerhaft ausbauen, indem es seine Kunden individueller, schneller und konsistenter mit Produktinformationen versorgt.

Weiterlesen …

Weltweites Händlernetz profitiert von optimiert bereitgestellten Ersatzteilinformationen

Unter dem Motto "Erstklassige Ersatzteilversorgung für leistungsstarke Maschinen" hat der Landmaschinenhersteller CLAAS ein innovatives elektronisches Ersatzteilkatalogsystem eingeführt, mit dem Händler weltweit maschinenspezifische Ersatzteile einfach, schnell und treffsicher bestellen können. Weniger Fehlbestellungen und eine noch bessere Ersatzteilversorgung der Kunden sind die Folgen.

Weiterlesen …