Lessons Learned

Erfahren Sie, wie Sie die Anforderungen bewältigen können, die mit der Erstellung mehrsprachiger Dokumente verbunden sind! Anbieter und Anwender vermitteln Ihnen, wie durchgängiges Product Information Management realisierbar ist, das alle relevanten Abteilungen im Unternehmen einbezieht. Sie berichten über ihre Erfahrungen mit Konzepten in der Praxis.


Fecken-Kirfel: Sprachtechnologie macht sich auch im Mittelstand bezahlt

Schneidmaschinen-Hersteller reduziert Übersetzungsaufwand um bis zu 65 Prozent durch den Einsatz des Across Language Server. Gleichzeitig realisierte das Unternehmen effiziente Prozesse und gewährleistet dadurch eine termingerechte und gesetzeskonforme Auslieferung der Maschinen-Dokumentationen.

Weiterlesen …

communicode implementiert Wilo-Online Catalogue

Nachdem der Integrations-Dienstleister communicode im letzten Jahr bereits den DocumentFinder bei der WILO SE implementierte, ist nun der Online-Katalog fertiggestellt worden. Die WILO SE zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Pumpen und Pumpensystemen für die Bereiche Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik, Wasserversorgung sowie Abwasserbehandlung und -entsorgung.

Weiterlesen …

Franke Coffee Systems optimiert mehrsprachige Produktkommunikation mit Across

Franke Coffee Systems gehört weltweit zu den führenden Anbietern von intelligenten Systemen im Bereich der Kaffeezubereitung. Die internationale Produktkommunikation spielt deshalb eine zentrale Rolle. Hierzu zählt auch die Technische Dokumentation, wie die Bedienungs- und Wartungsanleitungen. Sie werden bei Franke in mehr als 20 Sprachen zur Verfügung gestellt. Um die Unterlagen und Dokumente zeitnah erstellen zu können, nutzt das Schweizer Unternehmen bereits seit 2008 den Across Language Server als zentrale Plattform für alle sprachlichen Belange.

Weiterlesen …

Erfolgreicher Relaunch des Lufthansa WorldShops

Die technische Neugestaltung der beiden Webshops der Lufthansa WorldShop GmbH, WorldShop und Swiss Shop, wurde erfolgreich abgeschlossen. Die IT-Dienstleister texcelerate solutions GmbH aus Hamburg/Berlin und ARITHNEA GmbH aus München entwickelten zusammen die Shopsysteme auf hybris-Basis, um sie flexibler gestalten zu können. Der Relaunch war nötig, um den zukünftigen marketingtechnischen Anforderungen nachzukommen. Aufgrund der neuen Lösung wurde die Administration wesentlich flexibler. Die Online-Shops wurden um Interaktionselemente erweitert, die das Einkaufserlebnis optimieren.

Weiterlesen …

BayWa AG vertreibt Ersatzteile über den Online-shop www.tecparts.com

Für ihr neues Shopsystem hat die BayWa AG den eCommerce-Spezialisten ARITHNEA in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister der BayWa, die RI-Solution, mit der Konzeption, Umsetzung und dem Betrieb von www.tecparts.com beauftragt. Es handelt sich dabei sowohl um einen B2B-Onlineshop als auch den B2C-Shop, beides auf einer einheitlichen Basis der hybris eBusiness-Plattform. BayWa plant, über den B2C-Shop ca. 50.000 Artikel aus dem Ersatzteil- und Ergänzungssortiment und bis zu 4 Mio. Produkte aus dem B2B-Sortiment zu vertreiben. Der neue Shop soll erstmals mit den Backendsystemen verbunden sein.

Weiterlesen …