Denkanstöße für Ihre Arbeit

Fachartikel, Studienergebnisse, White Paper und andere Quellen vermitteln Ihnen Expertenmeinungen und Fachwissen rund um die Themen Mehrsprachigkeit, Product Information Management und technische Dokumentation. Sie erhalten vielseitige Impulse für Ihre Arbeit.


Die Cloud ist der Clou - auch für Customer Experience

Kunden anzusprechen und zu binden war schon immer ein schwieriges Unterfangen, aber noch nie war die Herausforderung so umfassend wie heute. Verbraucher gestalten ihre eigenen Kundenerlebnisse immer häufiger über digitale Kanäle, Social Media und mobile Kommunikation. Darüber hinaus erwarten sie, gemäß ihren Präferenzen und in ihrer Sprache angesprochen zu werden. Wettbewerbsfähige Preise und erstklassige Qualität allein reichen nicht mehr, um Konsumenten dauerhaft zu binden. Um die Geschäftschancen zu maximieren, die Kundenbindung und -treue zu fördern und langfristige Beziehungen aufzubauen, müssen Unternehmen ihre Käufer verstehen und integrierte, gezielte Erlebnisse bieten.

Weiterlesen …

Trend: 3D-Ersatzteilkataloge

Immer mehr Unternehmen setzen bei der Erstellung Ihrer Service- und Ersatzteildokumentation auf 3D-Technologie. Denn zu einem Maximum an Anschaulichkeit kommt, dass bei der Katalogerstellung mit 3D-Modellen im Vergleich zu herkömmlichen Methoden der Katalogproduktion Einsparungen bis zu 60 % möglich sind.


Weiterlesen …

Einfach gute Technische Dokumentation

DOCUFY, der Spezialist für professionelle Redaktionssysteme, entwickelt und vertreibt seit über 10 Jahren standardisierte Software als Branchenlösung (COSIMA go!) und als branchenunabhängige Lösung (COSIMA enterprise).

Weiterlesen …

Stringente Terminologie im Vertragsmanagement

Was Verträge wie auch Angebote auszeichnet, ist eine klare und eindeutige Sprache. Über die Inhalte besteht Einigkeit zwischen den Vertragspartnern, und die vereinbarten Leistungen haben vor Gericht Bestand. Die Sprache sollte aber auch in der internen Unternehmenskommunikation klar sein. Dies ist wichtig, sobald mehrere Mitarbeiter daran beteiligt sind, einen Vertrag zu erfüllen oder zu definieren, und es ist unabdingbar, wenn unterschiedliche Abteilungen daran beteiligt sind. In diesem Fall müssen viele einzelne Aspekte abgesprochen werden. Dabei spart klare Vertragssprache Arbeitszeit und vermeidet Missverständnisse, die Mehrkosten und im schlimmsten Fall den Reputationsverlust der Firma selbst nach sich ziehen können. Eine einheitliche Vertragssprache sollte daher bei kleinen und mittleren Unternehmen ebenso wie bei den Großen ein fester Bestandteil der Corporate Identity sein. Diese spricht bestehende und zukünftige Kunden gleichermaßen an: Nur wer die Sprache seiner Kunden spricht, kann mit ihnen gemeinsam wachsen.

Weiterlesen …

Gastkommentar: "Schuster, bleib bei deinen Leisten!"

Gerade schließen die Pforten der tekom-Frühjahrstagung in Potsdam, wo sich die Fachwelt rund um die Technische Dokumentation zu aktuellen Themen der Branche austauschte. Ein Tagungsschwerpunkt war die "Qualität Technischer Kommunikation". Als Dienstleister für Technische Dokumentation (TD) erleben wir oft, wie die Qualität der Dokumentation unter dem Zwang der Kostenoptimierung leidet.

Weiterlesen …